Die Rubrik „Aktuelles/Nachrichten“ auf der Homepage befüllen – aber wie?

Inzwischen sollte es sich herumgesprochen haben, dass es unabdingbar ist, auf der eigenen Webseite immer aktuelle Neuigkeiten zu verbreiten. Stammkunden (-gäste) lieben es, immer über alles informiert zu sein und Neukunden bekommen so einen Eindruck, mit wem sie es zu tun haben.

Immer wieder werden wir gefragt, wie das denn gehen soll, dass man immer aktuelle Neuigkeiten auf der eigenen Internetseite hat. Und wir wundern uns, was für tolle Neuigkeiten auf facebook verbreitet werden, aber auf der eigenen Internetseite steht nichts.

Vorraussetzung ist natürlich, dass man seine Seite selber pflegen kann und in der Lage ist, diese mit Inhalten (content) zu befüllen. Dafür gibt es jede Menge Programme – content management systeme – genannt, mit denen das Schreiben genau so einfach ist, wie eine E-Mail absenden oder einen Brief schreiben. Wenn man allerdings erst seinen Webdesigner damit beauftragen muss, den Text auf der Homepage zu ändern, kann man es gleich sein lassen.

Deswegen werde ich hier eine kleine Reihe zum Thema schreiben und die wichtigsten Fragen beantworten:

– was soll ich schreiben?
– wann soll ich schreiben?
– wie soll ich schreiben?
– wie fange ich an?

Heute geht es also, um die Themen: „Was soll ich schreiben?“

Es gibt wunderbare Listen im Internet zum Beispiel hier bei Karin Schmollgruber. Hier geht es zwar um Twitter, aber die Themen können auch genau so gut für Aktuelles verwendet werden. Hauptsache ich kommuniziere mit meinen Kunden. Weiterhin ist diese Liste für touristische Betriebe gedacht, aber sie lässt sich sicher für eigene Zwecke verändern und adaptieren. Vielleicht macht Ihr Euch eine eigene Liste von Themen, die Ihr Euren Kunden gerne mitteilen wollt.

Auch wenn es bei Unternehmen primär darum geht, zu verkaufen, achtet darauf, dass Ihr nicht nur Euer Produkt (Eurer Haus) anpreist oder Angebote ins Netz stellt. Die Themenauswahl muss vielfältig sein. Ab und zu kann dann auch mal ein Angebot dabei sein. Im Vordergrund steht der Kontakt mit dem Kunden. Das ist das Wichtigste.

Schreibt auch etwas privates über Euch. Das macht Euch menschlich und bringt eine noch größere Kundenbindung. Gerade bei kleinen oder familiengeführten Unternehmen, ist es schön zu lesen, dass dort Menschen wie Du und ich arbeiten. Also schreibt auch mal, dass es schön ist, dass die Sonne ins Büro scheint. Oder teilt mit, dass Euer Drucker gerade mal wieder streikt und Ihr Euch darüber ärgert. Oder schreibt, dass Ihr gerade neue Broschüren drucken lasst und schon aufgeregt seid, wie die wohl aussehen werden, wenn sie fertig sind.

Oft hören wir dann das Argument: Das interessiert doch keinen? Wirklich? Wie ist es denn, wenn Ihr mit Eurer besten Freundin oder einem Kumpel telefoniert? Oder mit Eurem Partner oder einem Familienmitglied? Was teilt Ihr dem mit? „Stell Dir vor, mein Computer ist heute schon fünf Mal abgestürzt!“ „Du, meine Orchidee auf dem Fensterbrett, kriegt neue Blüten!“ Interessiert keinen? Warum teilt Ihr das dann am Telefon einfach so jedem mit?

Stellt Euch doch beim Schreiben einfach vor, Ihr schreibt Eurer Freundin/Eurem Kumpel/einem Familienmitglied. Dann klappt es auch mit den aktuellen Nachrichten auf der Website.

———

Im nächsten Artikel geht es dann, um „Wann soll ich schreiben?

Die weiteren Artikel der Serie:

Wie soll ich schreiben?

Wie anfangen?

Tipps und Tricks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.